Tabellenführer auch am Sennel mit voller Punktzahl

Der Tabellenführer aus Rastatt war wie zu erwarten ein schwerer Brocken. Die Gäste waren das ganze Spiel über resolut und robuster in den Zweikämpfen. Dazu noch gedanklich einen Tick schneller und alle Spieler konnten auch mit dem Ball umgehen. Der FCW zwar engagiert, hielt das Tor vorerst sauber doch nach vorne wollte nicht viel gelingen.

Nach einer halben Stunde dann die Führung für die Gäste. Nach einem harmlosen Zweikampf entschied der Schiri auf Freistoß für Frankonia Rastatt. Der Ball segelte in den 16er, genau in die Schnittstelle zwischen 2 FCW-Abwehrspieler. Der Rastatter Stürmer stieg unbedrängt hoch und köpfte gegen die Bewegung unseres Keepers unhaltbar zur Führung ein. Mit 0 : 1 ging´s in die Pause.
In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Die Frankonen weiter aggressiv bis an die Grenze gehend mit vollem Körpereinsatz. In der 48. Minute erneut Freistoß für Frankonia an der Torauslinie. Der Ball kam lang vors Tor, die FCW Abwehr mit Abstimmungsproblemen und der Gegner nutze diese zur Zwei-Tore-Führung. Der FCW hatte an diesem Tag nicht mehr die Mittel um dem Spiel nochmal eine Wende zu geben. Stattdessen machten die Rastatter nach einem Eckball im Nachsetzen mit dem 0 : 3 den Deckel drauf.
Eine Niederlage ist zwar immer ärgerlich, jedoch kein Beinbruch gegen den dominanten Ligaprimus. Nach 3 Standards 3 Gegentore gilt es abzustellen. Die Punkte müssen gegen andere Gegner eingefahren werden.


Fazit. Die Gäste einfach bissiger und mit dem Willen und der Geduld das Spiel für sich zu entscheiden.

 

FC Weisenbach II - Frankonia Rastatt II     1 : 2
Die Gäste sorgten in Halbzeit eins schon mit 0: 2 für klare Verhältnisse. Dirk Stefan erzielte nach einem weiten Abschlag mit Unterstützung des Gästekeepers in der 65. Minute den 1 : 2 Anschlusstreffer.

Der Zweiten fehlte einiges an Laufleistung um dem Spiel anschließend nochmals eine Wende zu geben.

Nächstes Spiel:

Sonntag, 28.10. um 12:45 Uhr SV Ottenau II – FC Weisenbach
2. Mannschaft spielfrei