Zum Ende nochmal Lehrgeld bezahlt !fussball 0127

Der FC Weisenbach reiste mit einem reduzierten Kader nach Gaggenau. Doch war das Team gut auf den Gegner eingestellt und hielt das Spiel jederzeit offen. Die Hausherren mit leichten Feldvorteilen im Spielaufbau, der FCW sorgte jedoch mit schnellen Kontern immer wieder für Nadelstiche. Der Führungstreffer für die Gastgeber fiel wie aus heiterem Himmel.

Nach einem weiten Abschlag gewannen die Türken das Kopfballduell und der Ball segelte zurück Richtung 16er des FCW. Der türkische Stürmer lief in den Ball und hob ihn über unseren Keeper ins Netz. Apropos Keeper Jerome Friboulet. Er spielte eine tadellose Partie, war an allen Gegentoren machtlos und stets ein sicherer Rückhalt unserer Elf. Der FCW nach dem Rückstand überhaupt nicht geschockt, setzte weiter auf die schnellen Konter. In der 30. Minute dann der Ausgleich. Nach einer Ecke von Türkiyemspor wurde der Ball abgefangen und der Gegenzug lief über Manuel Wössner auf der linken Seite. Dieser bediente Yannick Jas mustergültig, der zum 1 : 1 Ausgleich einschob.

Auch in der 2. Halbzeit verteiltes Spiel. Der FCW nun sogar mit etwas mehr Spielanteilen. Der 2 : 1 Führungstreffer der Türken in der 62. Minute stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Der FCW an diesem Tag jedoch mit einer tollen Moral ausgestattet, schlug nur 2 Minuten später zurück. Yannick Jas setzte in der gegnerischen Hälfte den Abwehrspielern solange nach bis er sich den Ball erkämpfte, lies noch 2 Gegenspieler aussteigen und bediente in der Mitte Spielertrainer Andreas Schmieder der zum 2 : 2 Ausgleich traf. In der 75. Minute dann Freistoß am rechten Sechzehnereck. Andreas Schmieder hatte etwas Glück und traf mit einem abgefälschten Freistoß zur 3 : 2 Führung für den FCW. Der eingewechselte Frank Mungenast erhöhte nach einem erneuten Konter über Patric Strobel und Andreas Schmieder auf 4 : 2. Die Sensation lag in der Luft.

Nachdem der Schiedsrichter einige Fouls der Gastgeber nicht ahndete und zweifelhafte Situationen zunehmend für Türkiyemspor entschied, schwante den Zuschauern nichts Gutes. Die Gastgeber erzielten in der 86. Minute den Anschlusstreffer zum 3 : 4. Zu allem Überfluss wechselte der FCW in der entscheidenden Phase nochmal aus und nahm Patric Strobel, den bis dahin zentralen Mittelfeldmann,  vom Platz, was sich als fatale Entscheidung herausstellen sollte. Das Mittelfeld konnte die Angriffe des Gegners nicht mehr unterbinden bzw. entscheidend für Entlastung sorgen. So konnte man die Türken nicht mehr in ihrem Spielfluss stören und fing buchstäblich in letzter Sekunde das  4 : 4.


Fazit: Von außen hat man das Gefühl, dass nicht alle Spieler des 15er Kaders die gleiche Fitness besitzen. Nach den Auswechslungen gegen Ottenau, in Michelbach und auch gegen Türkiyemspor Selbach, immer zum Ende des Spiels, gingen die Spiele den Bach runter und es wurden wertvolle Zähler verschenkt.

 

Türkiyemspor Selbach II - FC Weisenbach II  1 : 5

Die Zweite landete einen auch in dieser Höhe wohlverdienten  1 : 5 Auswärtssieg.

Torschützen waren zum 0 : 1 Dirk Stefan, 0 : 2 Peter Klumpp, 0 : 3 Ugur Yildirim,
1 : 4 Peter Klumpp, 1 : 5 Dirk Stefan per Kopfball nach einer schönen Kombination über die rechte Außenbahn.

Nächste Spiele:

Sonntag, 16.09. um 15:00 FC Weisenbach  -  SV Niederbühl / Donau
                       2. Mannschaften 13:15 Uhr