SG Weisenbach/Staufenberg – SV Ulm     0 : 3


Zwischenzeitlich gute Spielphasen der SG Weisenbach/Staufenberg und am Ende doch eine deutliche Niederlage ist das Fazit des Spiels während des Maifests des FCW.


Die SG begann hochkonzentriert und legte einen sehr guten Start hin, indem sie Platz und Gegner beherrschten. Aggressivität, Ballsicherheit und anschauliche Kombinationen prägten das Spiel der ersten 15 Minuten, lediglich das Tor fehlte. Als hätte jemand den Stecker gezogen, wurden die Mädels immer passiver bis schließlich zwei Unaufmerksamkeiten der Abwehr zu einem 0:2 Rückstand zur Pause führten.


Im zweiten Durchgang versuchten die Gastgeberinnen mit Kampfgeist den Anschlusstreffer zu erzielen. Zwei hochkarätige Chancen blieben aber erfolglos. Stattdessen gelang es dem SV Ulm, erneut nach einem Leichtsinnsfehler der Hintermannschaft, auf 3:0 zu erhöhen.


Kämpferisch war es erneut eine top Leistung des Teams, das stets bis aufs letzte alles gibt ohne aufzugeben. Das große Manko der Mannschaft bleibt allerdings der Spielaufbau und die Torgefährlichkeit. Der 3:0 Sieg für die Gäste ging auch in dieser Höhe in Ordnung zumal sie auch noch nach einem Freistoß einen Lattentreffer zu verbuchen hatten.