FV Stollhofen – SG Weisenbach/Staufenberg     0:0


Nach dem Top Spiel am Ostermontag gegen den Tabellenführer folgte ein großer Dämpfer am Samstag gegen Tabellennachbarn aus Stollhofen. Zu keinem Zeitpunkt der Partie gelang es, an die guten Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen.


Die Begegnung begann von Anfang an völlig zerfahren. Die Gastgeber waren nur auf Zerstören aus und die SG ließ sich ins Getümmel mitziehen. Viele Spielunterbrechungen, Fehlpässe und auf gut Deutsch ein „Riesengebolze" waren das Resultat daraus. Dennoch hatte die SG Weisenbach/Staufenberg die beste Chance, um in Führung zu gehen. In der gleichen Spielsituation wurden zwei Hundertprozentige leichtfertig vergeben. Eine desolate und nicht gerade anschauliche erste Halbzeit endete somit torlos.


Der zweite Durchgang war zwar etwas besser aber noch lange nicht zufriedenstellend. Die Mädels drückten die Gegnerinnen in die eigene Hälfte und hatten auch mehr Ballbesitz, was Zwingendes gelang dennoch nicht. Es wurden keine nennenswerten Torraumszenen geschweige denn Tormöglichkeiten herausgespielt.


So blieb es am Ende beim 0:0 Unentschieden, was eher dem FV Stollhofen als der SG Weisenbach/Staufenberg weiterhilft.