A-Junioren mit ordentlichem Start

 

Die erste Zwischenbilanz für die A-Junioren SG fällt positiv aus. Nach vier Spieltagen verbucht die Truppe um die Trainer Thorben, Marius und Michael drei Siege (Vimbuch 4:1; Ulm 2:1; Lauf 3:2)

und eine eher vermeidbare Niederlage beim bisherigen Tabellenführer SG Steinmauern(0:2). Im Bezirkspokal wurde gegen Varnhalt mit einem 4:1 der Einzug in die nächste Runde (Viertelfinale) erreicht.

 

Das Team zeigt sich, trotz zahlreichen Ausfällen, ausgeglichen besetzt und sollte - ordentlicher Trainingsbesuch vorausgesetzt – für die eine oder andere Überraschung gut sein.

Am Mittwoch traf die SG auf die SG Vimbuch/Bühlertal. Das Endergebnis von 4:1 war vollauf verdient. Nach einem leicht vermeidbaren Gästetreffer nahm die SG das Spiel immer mehr in die Hand und konnte bis zur Pause mit 2:1 in Führung gehen, wozu neben Emre Sür allerdings auch die Gäste per Eigentor ihren Teil beisteuerten.

 

Nach der Pause kamen die Hausherren bei eisigen Temperaturen in Loffenau immer besser ins Spiel. Ein Elfmeter von Eric Gerstner und weiteres Eigentor besorgten die 4:1 Führung. Die Gäste hatten zwischenzeitlich völlig ihre Linie verloren und fielen nur noch durch eine übertriebene Härte auf. Der Schiri blieb aber gnädig und verhängte neben gelben Karten lediglich zwei Zeitstrafen.